Riepenburger Mühle Titelbild

Riepenburger Mühle

Kirchwerder Mühlendamm 75a
21037 Hamburg

Tel.: 040 7208950
Email: boreas@bergedorf.de
Website: http://www.riepenburger-muehle.de

Beschreibung

Die Riepenburger Mühle ist die älteste und größte erhaltene Kornwindmühle Hamburgs. 
Die erste Erwähnung einer Mühle an dieser Stelle stammt aus dem Jahre 1318, womit der Standort zu den ältesten Windmühlenstandorten Deutschlands gehört.
Die Mühle gehörte damals zur Riepenburg, einem befestigten Schloß am Elbdeich. 
Namensgeber war der Ritter Hermann Ribe, der im 13. Jh. der Besitzer war. 1420 gelangte die Riepenburg samt Mühle durch eine Schlacht in den gemeinsamen Besitz der Städte Hamburg und Lübeck. 
Bis zu ihrem Verkauf im Jahre 1880 war die Riepenburger Mühle eine herrschaftliche Mühle, die vom Bergedorfer Amtmann an einen Müller verpachtet wurde. 

 

Besichtigungsmöglichkeiten

Mit der Riepenburger Mühle können wir Ihnen eindrucksvoll veranschaulichen, welch harten aber auch interessanten Beruf der Windmüller hat.

Ein außergewöhnliches Erlebnis ist es, wenn sich die mehrere Tonnen schwere Mechanik in Bewegung setzt und Korn zu Schrot vermahlen wird. 

Gern können Sie einen Termin für eine Führung mit uns vereinbaren. 
Die Führung dauert etwa 60 Minuten - wir erzählen die Geschichte der Mühle und beantworten gern Ihre Fragen.

Öffnungszeiten
Von April bis einschl. Oktober
Dienstags und Donnerstags 12 bis 16 Uhr
Jeden 1. u. 3. Sonntag im Monat 13 - 17 Uhr
oder nach Vereinbarung
Führungen für Gruppen erfolgen ganzjährig

Eintrittspreise

Der Eintritt an den Öffnungstagen ist frei, eine Spende in den Topf, ist immer willkommen.

Gruppenführungen außerhalb der Öffnungszeiten:
€ 2,50 Pro Person, mindestens jedoch € 50,-
Führungen für Schulklassen und Kindergärten:
€ 2,00 Je Kind, mindestens jedoch € 50,- 

Bitte bringen Sie für je 10 Kinder einen erwachsenen Betreuer mit.

Termine für Führungen unter:
Telefon 040 / 7208950
boreas(at)bergedorf.de